Motorsägenkurs
Obere Gartenstr. 3
92237
Sulzbach-Rosenberg
 
Tel. 09661-876687
Fax 09661-8119755
Email
 info@wbv-sulzbach-rosenberg.de
 
Bürozeiten:
Montag bis Freitag
9.00-14.00 Uhr
oder nach Vereinbarung
MS-Lehrgang in der WBV
 
 
 
 
11.10.2016
WBV-Motorsägenkurs startet wieder
 
Unser bewährtes Team startet nach einer Pause nun wieder den nächsten Motorsägenlehrgang.

Termin Theorie: Samstag,  29. Oktober 2016, 8:00 – 16:30 Uhr
Termin Praxis: Samstag,  5. November 2016, 8:00 – 16:30 Uhr
Ausweichtermin für den Praxistag (bei entsprechenden Anmeldezahlen) wäre der 12. November.

Komplette Schutzkleidung am Praxistag ist erforderlich.

Weitere Auskünfte oder Anmeldung zum Motorsägenkurs ist ab sofort in der WBV-Geschäftsstelle möglich.
 
 
 
04. Januar 2013
Sichere Aufarbeitung von Schneebruch mit der Motorsäge
 
Bei vielen Mitgliedern wird in diesen Winter bei der Arbeit im Wald die Aufarbeitung der vom Schnee gebrochenen Bäume Vorrang haben. Diese Arbeit ist bekanntlich ja nochmals gefährlicher als die ohnehin risikoreiche Holzarbeit. Aufarbeitungswerkzeug Nr. 1 im Schneebruch ist und bleibt im Hinblick auf Sicherheit und Wirtschaftlichkeit der Harvester. Am Unfallgeschehen im Wald ist der Harvester mit 1 % an den Unfällen beteiligt. Nicht jeder aber ist für sich so weit, dass er gefährliche Arbeiten an professionelle Kräfte vergibt. Auch setzt ein verstreuter Hiebsanfall von Kleinmengen der Maschine Grenzen.
Für alle, die ihre Motorsägenkenntnisse im Speziellen zum Thema „Aufarbeiten von Schneebruch“ auffrischen wollen, bietet Ihre WBV in Zusammenarbeit mit Revierleiter Rainer Zapf vom Forstrevier Auerbach und dem Forstwirtschaftsmeister Müller vom AELF Amberg einen Auffrischungskurs „Arbeiten im Schneebruch“:

Kurs 1 Praxiskurs: Freitag, 11. Januar 2013 um 09:00 Uhr
Kurs 2 Vorführung: Freitag, 11. Januar 2013 um 13:00 Uhr
jeweils im Gemeindewald Edelsfeld (bei den Windrädern)

Beide Kurse sind kostenlos. Im Praxiskurs können die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung selbst tätig werden und ist daher auf 8 Teilnehmer begrenzt. Im Kurs 2 wird die sichere Aufarbeitung vorgeführt. Hier ist die Teilnehmerzahl unbeschränkt. Jedes teilnehmende Mitglied erhält eine Checkliste mit Tipps zur Schneebruchaufarbeitung um Zuhause in aller Ruhe nachlesen zu können.
Zum Vorbereiten der Schulung ist eine Anmeldung bis zum 09. Januar 2013 in der WBV-Geschäftsstelle erforderlich (09661/876687 oder info@wbv-sulzbach-rosenberg.de).
 
 
 
20. Dezember 2012
PEFC-Anforderungen an Brennholzselbstwerber
 
Ab 01.01.2013: Private Selbstwerber nur noch mit Motorsägenschein, Bio-Öl und Sonderkraftstoffen
 
Mit Jahresbeginn treten gleich drei PEFC-Standards, die sich auf private Selbstwerber beziehen in Kraft:
Private Selbstwerber weisen ab 2013
• (per Selbsterklärung) die Verwendung von biologisch schnell abbaubaren Kettenhaftölen (Nr. 5.5c) sowie von Sonderkraftstoffen (Nr. 6.5) nach;
• die Teilnahme an einem qualifizierten Motorsägenlehrgang, der den Anforderungen der Versicherungsträger entspricht, nach (Nr. 6.2).
 
Auf seiner letzten Sitzung am 28.11.2012 in Köln stellte der Deutsche Forst-Zertifizierungsrat (DFZR) klar, dass die Teilnahme an einem Motorsägenkurs durch eine entsprechende Urkunde zu belegen ist, auf der die Kursinhalte aufgeführt sind und die von einem qualifizierten Ausbilder (Forstwirtschaftsmeister, Forsttechniker, Forstwirt mit Ausbilderschein unterschrieben wurde.
 
Die WBV Sulzbach-Rosenberg erfüllt diese Standards bei ihren Motorsägenkursen schon seit dem ersten Kurs. Der nächste Kurs startet voraussichtlich Ende Februar 2013. Anmeldungen sind jederzeit und ab sofort in der Geschäftsstelle (am Besten per Mail) möglich.
 
 
 
03. September 2012
Für Motorsägenkurs jetzt anmelden
 
Die Waldbesitzervereinigung Sulzbach-Rosenberg (WBV) startet wieder mit neuen Lehrgängen zum Erwerb des sogenannten „Motorsägen-Führerscheins“, dessen Bedeutung immer weiter zunimmt. Für die Zulassung für Arbeiten mit der Motorsäge im Bundesforst ist er bereits jetzt Voraussetzung. Der bayerische Staatsforst folgt Anfang 2013. Auch vom Privatwaldbesitzer wird nach den Richtlinien der Waldzertifizierung nach PEFC der Nachweis eines Motorsägenlehrgangs bis 2013 verlangt. Nicht zuletzt sind ausserdem die gültigen Bestimmungen der Berufsgenossenschaft umzusetzen. Aus versicherungs- und haftungsrechtlichen Gründen wird dem Waldbesitzer dringend angeraten, niemanden im Wald mit der Motorsäge arbeiten zu lassen, der die Teilnahme an einem Grundlehrgang Motorsägenhandhabung nicht belegen kann. Es bleibt abzuwarten bis der Nachweis eines abgeleisteten MS-Lehrgangs über kurz oder lang allgemeingültige Vorschrift wird.

Der Motorsägen-Lehrgang der WBV Sulzbach-Rosenberg soll den Teilnehmern Grundkenntnisse im Umgang mit der Motorsäge vermitteln und ein Bewusstsein für die damit verbundenen Gefahren schaffen. Die Qualität der 2tägigen Ausbildung wird durch die beiden Forstwirtschaftsmeister Martin Lehmeier und Jürgen Hagerer sichergestellt. Den Part der Berufsgenossenschaft übernimmt Karl Kohler. Waldbauliche Informationen und Tips zur Holzverwertung einschliesslich aktueller Holzpreise steuern die beiden WBV-Geschäftsführer, Jörg Berendes und Uwe Gmach zum Lehrgang bei.
 
Forstwirtschaftsmeister Jürgen Hagerer in Aktion: individuelle Unterweisung eines Teiilnehmers (Bild: Jörg Berendes)
 
Lehrgangsziele sind: Kenntnisse der geltenden Unfallverhütungsvorschriften und Arbeitsschutzbestimmungen, sicherheitsbewusstes Verhalten im Umgang mit der Motorsäge und bei der Waldarbeit, Einblicke in Schneide- und Fälltechnik in Theorie und Praxis, Erwerb von grundlegenden Fertigkeiten durch eigenes Üben, Einblicke zum fachgerechten Zufallbringen hängengebliebener Bäume, Grundkenntnisse in Pflege und Wartungsarbeiten an der Motorsäge und nicht zuletzt das Erkennen der eigenen Fähigkeiten und Grenzen bei der gefährlichen Waldarbeit.

Folgende Teilnahmevoraussetzungen müssen erfüllt sein: Alter mindestens 18 Jahre (Jugendliche ab dem 15. Lebensjahr nur im Rahmen einer einschlägigen Berufsausbildung),
Körperliche und geistige Eignung der Teilnehmer/-innen, vollständige persönliche Schutzausrüstung der Teilnehmer/-innen spätestens zum Praxisteil des Lehrgangs bestehend aus Schnittschutzhose, Schnittschutzstiefel bzw. -schuhe, Helm (max. 5 Jahre alt) mit Gesichts- und Gehörschutz sowie Arbeitshandschuhe.

Mit andernorts angebotenen 1tägigen „MS-Crash-Kursen“ können solide Lehrgangsinhalte nicht ausreichend vermittelt werden. Der allgemein akzeptierte Nachweis der Sachkunde mit einer Bescheinigung aus einem Kurs ohne Forstwirtschaftsmeister oder Forsttechniker ist mehr als fraglich.

Der nächste Motorsägen-Lehrgang der WBV startet mit dem Theorietag am Samstag, den 6. Oktober 2012. Der Praxistag findet am darauf folgenden Samstag, den 13. Oktober beziehungsweise am 20. Oktober statt. Weitere Informationen erhalten Interessenten telefonisch in der Geschäftsstelle der WBV (0 96 61 / 87 66 87) oder auf der WBV-Homepage (www.wbv-sulzbach-rosenberg.de).
 
 
 
26. April 2011
200er Teilnehmer am WBV-Motorsägenlehrgang
 
Mit einem kleinen Ratgeber zur Motorsägen- und Fälltechnik ließ es sich WBV-Geschäftsführer Jörg Berendes nicht nehmen, Reinhard Bauer aus Adlholz ein kleines Präsent der WBV zu überreichen. Diese Aufmerksamkeit erhielt Reinhard Bauer, weil er als 200. Teilnehmer an einem WBV-Motorsägenlehrgang teilnimmt.  Interessenten an weiteren Motorsägenkursen der WBV können sich jederzeit auf eine Vormerkliste setzen lassen. Sie werden dann beim nächstmöglichen freien Platz bei einem WBV-Motorsägenlehrgang von der Geschäftsstelle benachrichtigt.
 
 
26. April 2010
Praxistag beschliesst MS-Lehrgänge der WBV im Frühjahr
 
Auch am zweiten (und letzten) Praxistag meinte es das Wetter gut mit den Teilnehmern. Mit dem 2. Praxistag des 2. Motorsägenlehrgangs beschliesst die WBV Sulzbach-Rosenberg die überaus erfolgreich angebotenen Lehrgänge im Frühjahr 2010. Insgesamt konnten 70 Waldbesitzer die begehrte Bescheinigung für den “Motorsägenführerschein” erhalten.
 

Die erfolgreichen Teilnehmer am Praxistag des WBV-Motorsägenkurses, der wiederum im Bürgerwald von Auerbach stattfand. Rechts im Bild die beiden Ausbilder Martin Lehmeier und (dahinter) Jürgen Hagerer. (Bild: Uwe Gmach)
 
20. April 2010
MS-Lehrgang wieder erfolgreich
 
Nachdem drei Gruppen den Theorieteil am 10.04.10 absolvierten, fand bei strahlendem Frühlingswetter am 17.04.10 wiederum der erste Praxistag des 2. Motorsägenlehrgangs der WBV Sulzbach-Rosenberg statt. In bewährter Weise gaben Karl Kohler und Martin Lehmeier ihr Wissen zum sicheren Umgang mit der Motorsäge - gewürzt mit Insidertips - an die Teilnehmer weiter.
 
Auch dieses Mal: gute Stimmung beim Praxistag des WBV-Motorsägenkurses im Bürgerwald von Auerbach
(Bild: Jörg Berendes)
 
 
30. März 2010
Auch zweiter Praxistag MS-Lehrgang begeisterte
 
Wenn Engel einen Motorsägenlehrgang bei der WBV machen, dann passt natürlich auch das Wetter. Dies hatte jedenfalls am 27. März für den zweiten Praxistag des WBV-Motorsägenlehrgangs im Spitalwald von Hahnbach gegolten. Die nächsten 22 Teilnehmer erhielten  nach erfolgreichem Abschluss ihre Bescheinigung über die  Teilnahme. Martin Lehmeier und Jürgen Hagerer waren mit dem Verlauf der beiden Praxistage ebenso zufrieden. “Wenn durch den Motorsägenkurs nur ein Menschenleben gerettet oder vor ernsthaften Verletzungen bewahrt wird, hat er sich schon gelohnt” so Martin Lehmeier in einem Resümee.
 
Nach getaner Arbeit: MS-Lehrgang in Hahnbach (Bild: Jörg Berendes)
 
 
24. März 2010
Erster MS-Kurs voller Erfolg
 
Die ersten 21 Teilnehmer der WBV-Motorsägenlehrgänge haben am Samstag, den 20. März 2010 ihre Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme erhalten. Die beiden Forstwirtschaftsmeister Martin Lehmeier und Jürgen Hagerer verstanden es, den Lehrgangsteilnehmern Wissen und Können so zu vermitteln, dass selbst Teilnehmer, die bereits seit 30 Jahren mit der Motorsäge gearbeitet haben, völlig begeistert den Wert des Kurses lobten.
 
Die ersten Absolventen mit den beiden Ausbildern Martin Lehmeier (1. von rechts) und Jürgen Hagerer (2. von rechts)
(Bild: Uwe Gmach)
 
 
27. Februar 2010
1. MS-Lehrgang der WBV Sulzbach-Rosenberg gestartet
 
Bis auf den letzten Platz ausgebucht starteten heute die hochmotivierten Teilnehmer des 1. Motorsägenlehrgangs der WBV Sulzbach-Rosenberg mit einem ganztägigen theoretischen Unterricht. Die nötigen Grundlagen der Motorsägentechnik vermittelt gekonnt und kurzweilig der Forstwirtschaftsmeister Martin Lehmeier und und für die Berufsgenossenschaft gibt Karl Kohler die notwendigen Gedankenanstöße zu den Themen Gesundheit und Sicherheit.
 
MS-Lehrgang WBV Su-Ro
 
Theorie beim MS-Lehrgang der WBV Su-Ro
Theorie beim Motorsägenlehrgang der WBV Sulzbach-Rosenberg in angenehmer Atmosphäre.
(Bilder: Jörg Berendes)
 
Den praktischen Teil absolvieren die Teilnehmer an zwei Samstagen im März. Hierbei wird das Ausbilder-Team dann mit Forstwirtschaftsmeister Jürgen Hagerer verstärkt. Die Praxistage finden im Bürgerwald von Auerbach und im Spitalwald von Hahnbach statt.
 
 
 
[Aktuelles] [Wir über uns] [Holz] [Dienstleistungen] [Maschinen] [Stützpunkte] [Motorsägenkurs] [WBV Energie GmbH] [Waldwissen] [Links] [Downloads] [Archiv] [Kontakt] [Impressum]